Home     Über das Projekt     Über den Orden 
Bayerischer Verdienstorden
Verdient um den Freistaat und das bayerische Volk sind jene 5538 Persönlichkeiten, die seit 1957 mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet wurden. Ihr Werden und Wirken dauerhaft zu dokumentieren, ist das Ziel. Dass es Beispiel geben mag für uns und die, die nach uns kommen. Haltet das Bild der Würdigen fest!
In memoriam
Waldram Hollfelder (1924–2017)
Nürnberg, 26. Juli 2017
Neben seinem umfangreichen kompositorischen Werk war er zwei Jahrzehnte lang Bundeschorleiter des Fränkischen Sängerbundes.
Ursula Schmidt-Tintemann (1924–2017)
Vaterstetten, 26. Juli 2017
Als Pionierin der Plastischen Chirurgie hat sie dem Klinikum rechts der Isar internationale Sichtbarkeit verschafft.
Traugott Scherg (1936–2017)
Pfaffenhofen a.d.Ilm, 18. Juli 2017
Als Landrat von Pfaffenhofen bestimmte er die Entwicklung des Landkreises zu einer der wirtschaftsstärksten Regionen Bayerns maßgeblich mit.
Verleihung 2017
Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zeichnete am 12. Juli 2017 im Rahmen einer Feierstunde im Antiquarium der Residenz in München 49 Persönlichkeiten für ihre hervorragenden Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk mit dem Bayerischen Verdienstorden aus.

Die Zahl der Persönlichkeiten, denen der Bayerische Verdienstorden seit seiner Gründung vor 60 Jahren verliehen worden ist, erhöhte sich auf insgesamt 5537. Nach der Verleihung am 12. Juli 2017 gab es 1637 lebende Träger. Ihre Zahl ist auf 2000 beschränkt.
Lesen Sie weiter